EN

eCommerce Update: Dropshipping im Onlinehandel

HR Steuerberatung HR Steuer

Frage an Charlie: Es ist jetzt immer mehr von Dropshipping zu hören. Aber was ist das genau und was ist da steuerlich zu beachten?

Antwort von Charlie: Dropshipping ist ein immer beliebteres Geschäftsmodell, da hierfür keine eigene Lagerlogistik benötigt wird. Das ist ideal für Einsteiger oder all jene, die im eCommerce Bereich nebenberuflich tätig sein möchten.

Beim Dropshipping liefert nicht ihr die Ware direkt an den Kunden, sondern der Lieferant, bei dem ihr die Ware bestellt.

Frage an Charlie: Amazon FBA ist das nicht genau dieser Fall?

Antwort von Charlie: Der Unterschied zum Dropshipping und Amazon FBA liegt darin, dass beim Dropshipping (umsatzsteuerliches Reihengeschäft) zwei zivilrechtliche Kaufverträge vorliegen. Hingegen beim Amazon FBA Modell verkauft ihr direkt an den Kunden und die Ware wird bei Amazon sozusagen nur zwischengelagert. Die Ware gehört Amazon jedoch nicht.

In diesem Bereich ist es ganz wichtig, die komplexen Regelungen des Reihengeschäfts zu kennen und auch die steuerlichen Auswirkungen näher zu beleuchten. Hier kann es auch zu steuerlichen Registrierungspflichten im Ausland kommen.

HR Steuerberatung empfiehlt daher vorab solche Planungen, insbesondere wenn es das Ausland betrifft, zu besprechen und kann euch da umfangreich beraten. Wirtschaftlich kann es nämlich auch von Nachteil sein, da für Registrierungen und Meldungen im Ausland Kosten anfallen, die die Umsätze vielleicht nicht kompensieren.

Euer Charlie

Mai 2022

Weitere Beiträge

Frag Charlie - Unser Autor

Schlau sein wie ein Fuchs!
Stellt jetzt eure Steuerfragen an Charlie, mit etwas Glück findet
Ihr bald schon die Antwort in unseren Steuertipps. 

HR Steuerberatung Charlie Steuertipps