Schlau sein wie ein Fuchs!

„Schreibt mir gerne eure Steuerfragen an charlie@hrsteuer.de

Neuregelung der Fondsbesteuerung ab 2018

Die Besteuerung von Kapitalanlageprodukten wurde im Jahr 2009 grundlegend geändert. Nun erfolgt für Fondsprodukte eine noch weitreichendere Änderung der Besteuerungssystematik. Diese tritt bereits zum 01.01.2018 in Kraft.

Wesentliche Änderungen im Überblick:

  • Einführung einer direkten Steuerpflicht von 15% auf Fondsebene
  • Mindestbesteuerung der Anleger durch sogenannte Vorabpauschale (steigende Steuerbelastung in Abhängigkeit des Basiszinssatzes)
  • Teilfreistellung auf Anlegerebene je nach Fondsklasse (Aktien-, Misch- oder Immobilienfonds)
  • Übergangsregelung:
    • Fiktive Veräußerung zum 31.12.2017, jedoch Besteuerung erst im Zeitpunkt der tatsächlichen Veräußerung
    • Einschränkung des Abgeltungssteuer-Bestandsschutzes: Freibetrag TEUR 100 für Wertsteigerungen nach dem 31.12.2017 (§ 56 Abs. 6 InvStG n.F.)

Handlungsbedarf: Der Freibetrag kann nur über die Veranlagung geltend gemacht werden!

In zeitlicher Hinsicht ist künftig für steuerliche Zwecke danach zu unterscheiden ob die Fonds vor dem 01.01.2009, vor dem 31.12.2017 oder nach dem 01.01.2018 angeschafft wurden. Je nach Anschaffungszeitpunkt ergeben sich unterschiedliche steuerliche Konsequenzen.

 

Gerne beraten wir Sie hierzu in einem persönlichen Gespräch.

 

Dezember 2017, Aiko Ringwald 

 
mhei-ring 2022-09-24 wid-41 drtm-bns 2022-09-24
Steuerberater Worms Gruendungsberatung, Steuerberater Worms, Steuerrecht Karlsruhe, Steuerberater Mannheim Existenzgruendung, Steuerberater Mannheim Einkommenssteuererklaerung, Steuerberater Mannheim, Jahresabschlusserstellung Worms, Steuerberater Karlsruhe Existenzgruendung, Einkommenssteuererklaerung Worms, Lohnbuchhaltung Worms